Biegen

Schwenkbiegemaschine, Typenreihe 265, manuell
Standardausführung:
  • Oberwangenschiene mit Spitzenwinkel 45°
  • Biegewangenschiene als Flachschiene
  • Höhenverstellung der Biegewange über Verstellspindeln
  • Biegewinkeleinstellung mit Klemmanschlag und Skala
  • Verstellspindeln zum Einstellen des Oberwangen-Klemmbereiches
  • Oberwange Höhen versetzbar um 100 mm
  • Gasdruckfeder als Biegehilfe
Zusatzoptionen:
  • Zahnstangen-Hinteranschlag
  • Winkelschiene
  • Geißfußschiene - geteilt (Klavierfinger-System)
  • fahrbar mit 4-fach Lenk-Stopprollen
  • Rollenschneideinrichtung
Schwenkbiegemaschine Typenreihe 265

Schwenkbiegemaschine, Typenreihe 279, manuell
Standardausführung:
  • mit Klaviereinsatzfinger in der Oberwange
  • Segmentschiene in der Unterwange
  • Segmentschiene in der Biegewange
  • Finger-Ecksegmente
  • Gasdruckfeder als Biegehilfe
  • Höhenverstellung der Biegewange über
  • Verstellspindeln
  • Biegewinkeleinstellung mit Klemmanschlag und Skala
Zusatzoptionen:
  • Zahnstangen-Hinteranschlag
  • fahrbar mit 4-fach Lenk-Stopprollen
Schwenkbiegemaschine Typenreihe 279

Bau - Abkantbank, Typenreihe 269, manuell
Standardausführung:
  • Rollen-Schneideinrichtung mit Rollenschere
  • Oberwangenschiene mit Spitzenwinkel 45°
  • Biegewangenschiene als Festschiene
  • Excenterspannung der Oberwange
  • Bombiereinrichtung der Biegewange
  • Biegewange mit Verstärkungswinkel
  • Griffhebel für Oberwangenbewegung
Zusatzoptionen:
  • Zahnstangen-Hinteranschlag
  • fahrbar mit 4-fach Lenk-Stopprollen
  • und Griffstange
Bau Abkantbank Typenreihe 269

Leichtmetall - Abkantbank, Typenreihe 296, manuell
Standardausführung:
  • Rollen-Schneideinrichtung mit Rollenschere
  • Oberwangenschiene als Festschiene
  • Oberwange herausnehmbar
  • Spannung der Oberwange durch Kippspannhebel
  • hintere Auflageleisten mit Skala
Leichtmetall Abkantbank Typenreihe 296

Schwenkbiegemaschine, Typenreihe 261, manuell

Maschine auch als Tischausführung möglich.

Standardausführung:
  • Oberwange kulissengeführt
  • Oberwangenschiene mit Spitzenwinkel 45°
  • Biegewangenschiene als Flachschiene
  • Höhenverstellung der Biegewange über Verstellspindeln
  • Biegewinkeleinstellung mit Klemmanschlag und Skala
  • Verstellspindeln zum Einstellen des Oberwangen-Klemmbereiches
Zusatzoptionen:
  • Zahnstangen-Hinteranschlag
  • div. Schienenarten
  • fahrbar mit 4-fach Lenk-Stopprollen
  • Maschine auch als Tischausführung
Schwenkbiegemaschine Typenreihe 261

Schwenkbiegemaschine, Typenreihe 297, manuell
Standardausführung:
  • Oberwange kulissengeführt
  • Oberwangenschiene mit Spitzenwinkel 45°
  • Biegewangenschiene als Flachschiene
  • Unterwangenschiene
  • Höhenverstellung der Biegewange über Verstellspindeln
  • Biegewinkeleinstellung mit Klemmanschlag und Skala
  • Verstellspindeln zum Einstellen des Klemmbereiches der Oberwange
  • beiderseits Griffhebel für Oberwangenhub
  • Verstärkungswinkel für Biegewange
  • Biegehilfe durch Spezialfeder
  • Maschine vorbereitet für Rund- und Wulsteinrichtung
Zusatzoptionen:
  • Fußhebeleinrichtung
  • Zahnstangen-Hinteranschlag
  • div. Schienenarten
  • Rundeinrichtung mit div. Stahlwalzen
Schwenkbiegemaschine Typenreihe 297

Schwenkbiegemaschine, Typenreihe 244-OW, ausschwenkbare Oberwange, manuell
Standardausführung:
  • Oberwange kulissengeführt
  • Oberwangenschiene mit Spitzenwinkel 45°
  • Biegewangenschiene als Flachschiene
  • Unterwangenschiene
  • Höhenverstellung der Oberwange mit Handrad über Winkelgetriebe
  • Höhenverstellung der Biegewange über Verstellspindeln
  • Biegewinkeleinstellung mit Klemmanschlag und Skala
  • Verstärkungswinkel für Biegewange
  • Schutzhaube zur Abdeckung des Gegengewichtes
Zusatzoptionen:
  • Zahnstangen-Hinteranschlag
  • div. Schienenarten
Schwenkbiegemaschine Typenreihe 244 OW

Schwenkbiegemaschine, Typenreihe 261, manuell

Maschine auch als Tischausführung möglich.

Standardausführung:
  • Oberwange kulissengeführt
  • Oberwangenschiene mit Spitzenwinkel 45°
  • Biegewangenschiene als Flachschiene
  • Höhenverstellung der Biegewange über Verstellspindeln
  • Biegewinkeleinstellung mit Klemmanschlag und Skala
  • Verstellspindeln zum Einstellen des Oberwangen-Klemmbereiches
  • Griffhebel für Oberwangenbewegung
Zusatzoptionen:
  • Zahnstangen-Hinteranschlag
  • div. Schienenarten
  • fahrbar mit 4-fach Lenk-Stopprollen
  • Maschine auch als Tischausführung
Schwenkbiegemaschine Typenreihe 261

Schwenkbiegemaschine, Typenreihe 297, manuell
Standardausführung:
  • Oberwange kulissengeführt
  • Oberwangenschiene mit Spitzenwinkel 45°
  • Biegewangenschiene als Flachschiene
  • Unterwangenschiene
  • Höhenverstellung der Biegewange über Verstellspindeln
  • Biegewinkeleinstellung mit Klemmanschlag und Skala
  • Verstellspindeln zum Einstellen des Klemmbereiches der Oberwange beiderseits Griffhebel für Oberwangenhub
  • Verstärkungswinkel für Biegewange
  • Biegehilfe durch Spezialfeder
  • Maschine vorbereitet für Rund- und Wulsteinrichtung
Sonderzubehör:
  • Fußhebeleinrichtung
  • Zahnstangen-Hinteranschlag
  • div. Schienenarten
  • Rundeinrichtung mit div. Stahlwalzen
Schwenkbiegemaschinen Blechdicke bis 4,0 mm
Schwenkbiegemaschinen Typ 251, 241, 231, 232, 210

Diese Universal-Schwenkbiegemaschinen in moderner geschlossener Bauart sind für den Einsatz im Handwerk der Ausbildung sowie für Dauereinsätze in der Industrie ausgelegt. Die stufenlose Biegewinkeleinstellung erfolgt über Potentiometer wobei der eingestellte Wert an einer Digitalanzeige abgelesen wird.

Die Biegewangenverstellung erfolgt über zwei Stellspindeln mit Handgriff. Die Materialklemmung wird über ein Rutschkupplungssystem mit Stillstandsüberwachung umgesetzt. Dadurch werden die mechanischen Antriebsteile der Maschine enorm geschont. Die Eingabe der Materialstärke ist deshalb nicht nötig und das Arbeiten an der Maschine ein Kinderspiel.

In den beiden Betriebsarten Handbetrieb (Einrichten und Einzelteilfertigung) sowie Halbautomatik (Serienfertigung) werden die Vorgabewerte durch Fußschalterbetätigung von der Maschine angefahren.

Die Schließbewegung der Oberwange ist zudem durch ein Sicherheitsschaltgerät überwacht, somit ist das erforderliche Performence Level nach der neuesten Maschinenrichtlinie gewährleistet. Ein Zwischenstopp der Oberwange 15mm vor der Klemmung garantiert ein sicheres Arbeiten.

Die korrekte Positionierung der beiden Wangen wird durch Einsatz von Bremsmotoren mit moderner Mess- und Steuerungstechnik realisiert. Überlastschutz der Biegewange durch eine Roba-Rutschnabe.

Standardausführung:
  • S7-Siemens-Steuerung
  • motorische Ober- und Biegewangenbewegung
  • stufenlose Biegewinkeleinstellung am Display mit optischer Anzeige
  • automatischer Rückführzyklus der Wangen
  • Multifunktions-Fußschalter für Tippen, Halbautomatik und Arbeitsfunktionen der Wangen
  • Schwenkbereich der Biegewange 180° entsprechend Oberwangenschiene
  • doppelseitiger Biegewangenantrieb im Dickblechbereich
  • seitlicher Freiraum für vorgekantete Borde
  • 45° Spitzschiene in der Oberwange
  • Unterwangenschiene mit Finger-Nuten
  • Höhenverstellung der Biegewange
Zusatzoptionen:
  • Hinteranschlag manuell bzw. motorisch von vorn bedienbar oder Programmintegriert
  • div. Schienenarten auch gehärtet / geschliffen
  • Biegewangenverstellung motorisch
  • Anschlagsystem auf der Biegewange
  • Biegewangenbereich mit Lichtschranke (Standard = Reißleine)
  • Verlängerung der Oberwangen-Hubhöhe
  • Hinteranschlagsystem mit Spannzangen
  • Klavierfingersystem hydraulisch-pneumatisch gesteuert
  • Rundwellen für große Biegeradien
  • Stapeleinrichtungen
  • Blechzu- und -abführeinrichtungen
  • u.v.m.



210.07 mit Touchscreen

210.07 mit Touchscreen

232.07 mit Einfachsteuerung

232.07 mit Einfachsteuerung

232.07 mit manuellem Hinteranschlag und digitaler Anzeige

232.07 mit manuellem Hinteranschlag und digitaler Anzeige

241.03 mit Einfachsteuerung

241.03 mit Einfachsteuerung

251.04 mit Touchscreen

251.04 mit Touchscreen icon pdfSchwenkbiegemaschinen
Blechdicke bis 4,0 mm

Schwenkbiegemaschinen Blechdicke von 4,5 mm bis 10 mm
Schwenkbiegemaschine Typ 232, 206, 207, 208, 210

Diese Universal-Schwenkbiegemaschinen in moderner geschlossener Bauart sind für den Einsatz in der Instandhaltung im Handwerk der Ausbildung sowie für Dauereinsätze in der Industrie ausgelegt.

Die stufenlose Biegewinkeleinstellung erfolgt über Potentiometer wobei der eingestellte Wert an einer Digitalanzeige abgelesen wird. Die Biegewangenverstellung erfolgt über zwei Stellspindeln mit Handgriff oder groß Dimensionierter Schlüsselfläche

Die Materialklemmung wird entweder über ein Rutschkupplungssystem mit Stillstandsüberwachung umgesetzt oder durch Positionierung Mittels Materialeingabe erreicht. Dadurch werden die mechanischen Antriebsteile der Maschine enorm geschont.

In den beiden Betriebsarten Handbetrieb (Einrichten und Einzelteilfertigung) sowie Halbautomatik (Serienfertigung) werden die Vorgabewerte durch Fußschalterbetätigung von der Maschine angefahren.

Die Schließbewegung der Oberwange ist zudem durch ein Sicherheitsschaltgerät überwacht, somit ist das erforderliche Performence Level nach der neuesten Maschinenrichtlinie gewährleistet. Ein Zwischenstopp der Oberwange 15mm vor der Klemmung garantiert ein sicheres Arbeiten.

Die korrekte Positionierung der beiden Wangen wird durch Einsatz von Bremsmotoren mit moderner Mess- und Steuerungstechnik realisiert. Überlastschutz der Biegewange durch eine Roba-Rutschnabe

Standardausführung:
  • S7-1200 Siemens-Steuerung
  • motorische Ober- und Biegewangenbewegung
  • stufenlose Biegewinkeleinstellung am Display mit optischer Anzeige
  • automatischer Rückführzyklus der Wangen
  • Multifunktions-Fußschalter für Tippen, Halbautomatik und Arbeitsfunktionen der Wangen
  • Schwenkbereich der Biegewange 180° entsprechend Oberwangenschiene
  • mechanische und elektrische Sicherheitsverriegelung nach dem Ein- / Ausschwenken
  • 45° Spitzschiene in der Oberwange
  • Unterwangenschiene mit Finger-Nuten
  • Höhenverstellung der Biegewange
Zusatzoptionen:
  • Hinteranschlag manuell bzw. motorisch von vorn bedienbar oder Programmintegriert
  • div. Schienenarten auch gehärtet / geschliffen
  • Biegewangenverstellung motorisch
  • Anschlagsystem auf der Biegewange
  • Biegewangenbereich mit Lichtschranke (Standard = Reißleine)
  • Hinteranschlagsystem mit Spannzangen
  • Klavierfingersystem hydraulisch-pneumatisch gesteuert
  • Rundwellen für große Biegeradien
  • Stapeleinrichtungen
  • Blechzu- und -abführeinrichtungen
  • u.v.m.



206.09 mit Einfachsteuerung

206.09 mit Einfachsteuerung

210.11-10 im Kraftwerk Karlsruhe

210.11 10 im Kraftwerk Karlsruhe

Bedientableau schwenkbar

Bedientableau schwenkbar

208.07 im Salzbergwerk Bernburg mit Spezialschiene zum Biegen von Rundmaterial

208.07 im Salzbergwerk Bernburg mit Spezialschiene zum Biegen von Rundmaterial

208.07 in Bernburg mit motorischem Hinteranschlag und Blick auf starke Antriebswelle der Biegewange

208.07 in Bernburg mit motorischem Hinteranschlag und Blick auf starke Antriebswelle der Biegewange icon pdfSchwenkbiegemaschinen
Blechdicke von 4,5 mm bis 10 mm